So entwickelt sich der Amazon Marketplace

So entwickelt sich der Amazon Marketplace

Zu Beginn eine Zahl, die eine ungefähre Vorstellung davon erzeugen kann, wie E-Commerce in Deutschland tickt: 46%. Diese 46% beschreiben den Marktanteil, den Amazon hierzulande im vergangenen Jahr erzielen konnte. Bemerkenswert daran ist zudem, dass ein Viertel dieser Umsätze von Amazon Marketplace erzielt wurden. Während “nur” 21% aus dem eigenen Amazon-Geschäft kommen. Der virtuellen Marktplatz des Giganten gewinnt also mehr und mehr an Bedeutung. Und der Erfolg soll sich auch in diesem Jahr fortsetzen. Hierbei könnte auch die Entwicklung des Marktplatzes selbst nicht irrelevant sein. Was hat Amazon in dieser Hinsicht also vor? (mehr …)

mydays, Amorelie & Co. - Wie sich kleine Player erfolgreich etablieren

mydays, Amorelie & Co. – Wie sich kleine Player erfolgreich etablieren

Die NuCom Group ist eins von drei Segmenten von ProSiebenSat1. Hier bündelt der Medienkonzern mit einem Portfolio von Handelsplattformen seine E-Commerce-Aktivitäten. Anfang des Jahres schloss ProSiebenSat1 mit dem Wachstumsinvestor General Atlantic die Minderheitesbeteiligung an der NuCom Group ab. Ziel dieser Partnerschaft: NuCom soll noch mehr wachsen und profitabler werden. Im Portfolio befinden sich unter anderem Jochen Schweizer, mydays und Amorelie. Letzteres wurde erst kürzlich zu einem 98%-igen Konzernanhängsel. Die fast vollständige Übernahme warf Fragen auf. Zum Beispiel warum Amorelie-Gründerin und Geschäftsführerin Lea-Sophie Cramer trotzdem vorhat im Unternehmen zu bleiben. Während ihr Kollege und Mitgründer einen klassischen Exit hingelegt hat. (mehr …)

Wie befreit man sich aus den monopolistischen Strukturen der GAFA Ökonomie?

Wie befreit man sich aus den monopolistischen Strukturen der GAFA Ökonomie?

In 85-90% der geografischen Märkte ist der B2C-Commerce noch nicht online. Für den Handel sind deshalb zwei Fragen relevant: „Wie stark wächst der E-Commerce Markt noch insgesamt?“ und „Welchen Marktanteil hat Amazon in der Zukunft?“. Geht man davon aus, dass Amazon 50% der Marktkapazität für sich beansprucht, stellt sich für unseren heutigen Gast im ChefTreff Podcast, dem Venture Capital Experten Sven Schmidt, eine elementare Frage: “Welcher Wert kann in den restlichen 50% geschaffen werden?” Denn Umsatz alleine ist kein Wert. Eine E-Commerce Firma mit 500 Millionen Umsatz und 1% EBIT Marge ist nach Schmidt alles andere als gut positioniert. (mehr …)

Gentz and the Gang - Zalando und der Modemarkt im Umbruch

Gentz & the Gang – Zalando und der Modemarkt im Umbruch

Man erinnert sich vielleicht noch an einen der wohl bekanntesten Werbespots überhaupt: Der Paketbote klingelt, ihm wird geöffnet und dann wird er erst mal angeschrien. Nicht, weil der Typ etwa so hässlich ist. Eher das Paket oder besser gesagt dessen Inhalt der Auslöser, der die Empfängerin vor Glück schreien lässt. Aus dem vor-Glück-schreien dürfte besonders einer nicht mehr rauskommen, vor allem nachdem, was die jüngsten Umsatzentwicklungen preisgeben. Gründer Robert Gentz hat mit Zalando einen Meilenstein in der Mode- und Technikwelt gesetzt. Von nichts kommt aber bekanntlich nichts. Welche Erkenntnisse kann man aus 10 Jahren ziehen? (mehr …)

Wie optimiert man mit NPS Kundenfeedback seine Conversion Rate? - Zenloop

Wie optimiert man mit NPS Kundenfeedback seine Conversion Rate? – Zenloop

Warum kaufen Leute nicht mehr bei uns, bzw. warum kaufen Sie wieder? Diese Fragen muss sich jeder Online-Händler stellen. Zenloop das neue Startup der beiden Flaconi Gründer, Björn Kolbmüller und Paul Schwarzenholz liefert mit einem Tool die passende Antwort. Das Startup vertreibt eine Software-as-a-Service (SaaS) Lösung, mit der Unternehmen die Zufriedenheit ihrer Kunden, ermitteln können. Die Idee zu Zenloop entsprang den Anfangsjahren von Flaconi als die Gründer der Online-Parfümerie mit extrem hohen Customer Acquisition Costs (CAC) konfrontiert wurden. Aufgrund des hohen Wettbewerbs waren diese jedoch systemimmanent. Wie NPS Feedbacks dabei helfen konnten, diese Herausforderung zu bewältigen, hört Ihr im neuen ChefTreff Podcast. (mehr …)

Keller Sports auf seinem Weg zum Premium-Anbieter

Keller Sports auf seinem Weg zum Premium-Anbieter

Eigentlich könnte Keller Sports bald ein Buch veröffentlichen, mit dem Titel “Customer Retention like a Boss”. Denn seit Anfang des Jahres krempelt sich Keller Sports vom Sportartikel-Onlineshop zum Premium-Anbieter, mit attraktiven und smarten Kundenbindungs-Programmen um. Wo immer ein Beispiel für ein gutes Customer Retention Programm abseits von Amazon Prime benötigt wird, findet Keller Sports mit Keller Sports Premium, Keller Studios und nun Keller sMiles Erwähnung. Wie sehr können solche innovativen Ansätze, tatsächlich auf Kundenzuwachs und -bindung einzahlen? (mehr …)

Wie nimmt man Douglas die Butter vom Brot? - die Flaconi Erfolgsgeschichte

Wie nimmt man Douglas die Butter vom Brot? – die Flaconi Erfolgsgeschichte

Investoren haben die Flaconi-Gründer immer gefragt: “Wieso wollt Ihr Parfüm online verkaufen? Das will man doch riechen!“ Fünf Jahre später kam es zum Millionen-Exit. In dieser Ausgabe des ChefTreff Podcasts besprechen wir die Erfolgsgeschichte der beiden Flaconi-Gründer und ehemaligen Geschäftsführer, Björn Kolbmüller und Paul Schwarzenholz. Wir stellen uns der Frage, welche Potenziale es im Online-Handel für Beauty-Produkte noch zu erschließen gilt. Warum klassische Online-Marketingkanäle oftmals an ihre Grenzen stoßen. Und wie es zum “Media for Equity”- Deal mit ProSiebenSat1 kam. (mehr …)

Das Ende der Software-Tanker-Wie sich Unternehmen für den Handel von morgen aufstellen

Wie sich Unternehmen für den Handel von morgen aufstellen

Sind wir technologisch noch auf der Höhe der Zeit? Ist unsere Infrastruktur in der Lage, die gesetzten geschäftlichen Ziele zu erreichen? Oder werden wir zusehends von unserer Software ausgebremst und können nicht so schnell agieren, wie es nötig wäre?
Industry Analyst Dr. Roman Zenner weiß, dass es nicht mehr reicht, sich diese Fragen beim Strategiemeeting am Jahresanfang zu stellen. Mit persönlichen Sprachassistenten wie Amazon Echo oder Google Home, Chatbots, AR/VR-Technologien, 24/7-Shopping über interaktive Schaufenster oder per Instagram und Co. werden quasi täglich neue Touchpoints geschaffen, über die sich Kunden inspirieren lassen und Produkte direkt bestellen können. (mehr …)

Wie Picnic und Coop@home den deutschen Markt aufmischen

Wie Picnic und Coop@home den Food-Markt aufmischen

Im Lebensmitteleinzelhandel tut sich momentan einiges. Zwei Player fallen hier besonders auf. Beide haben (spannende) Wege gefunden, um sich von der Konkurrenz abzusetzen. Einmal ein schweizer und ein niederländisches Modell.
Einiges dazu hat man auf exciting commerce verfolgen können: Die schweizer Tochter von Coop hängt seinen größten Konkurrenten so langsam aber sicher ab. Dafür gibt es einen besonderen Grund. Anders als bei vielen anderen Lieferdiensten für Lebensmittel hat Coop@home seinen eigenen Zustelldienst, was entscheidende Vorteile mit sich bringt. Und auch der niederländische Online-Supermarkt Picnic hat seinen ganz eigenen Weg gefunden, um sich von der Masse abzuheben. (mehr …)

Mut & Agilität - Die großen Stärken der kleinen Player

Matthias Schulte: Mut & Agilität – die großen Stärken der kleinen Player

Im Interview erzählt Tradebyte CEO Matthias Schulte, warum das Aufeinandertreffen von David und Goliath im E-Commerce nicht notwendigerweise im Konflikt enden muss, und warum auch kleinere Player in der aktuellen Plattformwelt die Chance haben sich zu behaupten. Den digitalen Handel sieht er immer noch als ein Feld, in dem Unternehmen mit Pionier-Charakter die Möglichkeit haben sich auszuprobieren. Auch aus diesem Grund wird am 3. Mai der ECD, Tradebytes eigener Kongress für Marken, Retailer und Marktplätze, zum wiederholten Mal unter dem Motto „Play Digital“ stattfinden. Das „Spiel um die digitale Zukunft“ läuft! (mehr …)

K5 Newsletter
Höre Dir jetzt die neueste Folge des ChefTreff Podcasts an!
Höre Dir jetzt die neueste Folge des Exchanges Podcasts an!
K5 LIGA Premium Mitglieder